Die Babysprechstunde

Zu den bewährten und oft mit großem Erfolg eingesetzten Behandlungsmethoden zählen neben der Elternberatung die Dorn-Breuß-Therapie, die sanfte Chiropraktik und die medizinische Fußreflexzonentherapie.
Diese nebenwirkungsfreien und schmerzlosen Therapien, können gerade bei Babys Verblüffendes leisten. Die Behandlung ist meist sanft und immer schmerzfrei. Die meisten Babys schlafen während der Behandlung sogar ein.

Bei unserem ersten Termin bitte ich Sie zunächst um eine Schilderung der Beschwerden, erhebe eine ausführliche Anamnese zu Schwangerschaft, Geburt und zur aktuellen Situation.
Ich beobachte das Verhalten Ihres Babys genau und nehme Kontakt auf, um Vertrauen zu schaffen. Eine erste körperliche Untersuchung ihres Babys erfolgt, soweit das möglich ist.

Da der kindliche Organismus aufgrund seiner enormen Anpassungsfähigkeit sanfte Berührungsimpulse sehr gut aufnimmt, lassen sich funktionelle Störungen in der Regel gut mit wenigen Behandlungen lösen.
Die gegebenen Impulse veranlassen den Körper, sich neu auszurichten. Eine Besserung bis hin zur Beschwerdefreiheit ist im Regelfall nach der ersten Behandlung gegeben, allerdings sind eine oder zwei Folgebehandlungen nach 3 bis 4 Tagen notwendig, um das Gelenk und den Wirbel dauerhaft in der gewünschten Position zu halten.