Chiropraktik für Kinder

Im kindlichen Körper gibt es enge Verbindungen z.B. zwischen Halswirbeln und Polypen oder Kindermigräne.
Bettnässen und Blasenprobleme gehen oft mit einer Blockade des dritten Lendenwirbels einher.

Wenn Kinder nicht gerne laufen, lieber getragen werden und gern sitzen, leicht müde werden oder ihre Bewegung eingeschränkt ist, kann ein Beckenschiefstand oder ein verschobenes Ileosakralgelenk daran schuld sein.

Kleinste Verschiebungen der Wirbel und Gelenke können sich über einen längeren Zeitraum fatal auswirken.

• „Schreibabys"
• Dreimonatskoliken (Blähungen)
• Schlafstörungen, Schreien im Schlaf
• Schiefhaltung des Kopfes bis zur Zwangshaltung
• Stillprobleme oder Schluckschwierigkeiten
• Hüftreifungsstörungen, Beckenschiefstand
• KISS-Syndrom
• Sichelfuß, oder andere Fehlstellungen der Füßchen
• Wachstumsschmerzen
• Skoliose
• Entwicklungsverzögerungen


In diesen Fällen gilt es, mit Hilfe der Dorn-Breuß-Therapie, der sanften Chiropraktik oder anderer Naturheiltherapien z.B. der Fußreflexzonentherapie, das Herbeiführen einer Balance zu unterstützen.
Dabei entwickeln Kinder oft einen erstaunlich leichten und auch kreativen Zugang zu ihren Selbstheilungsskräften.


Die gesundheitlichen Themen der Kinder setzen sich bei Jugendlichen oft fort. Allerdings stehen hier bereits zunehmend häufiger bereits chronifizierte Beschwerden.

• Lese-, Rechtschreib-, Rechenschwäche
• Ticstörungen
• Stress-Symptomatik
• Kopfschmerzen, Migräne
• Muskelhypotonie/Muskelhypertonie
• Rücken-, Knie-, Beinschmerzen
• Schulter- und Nackenverspannungen
• unspezifische Ängste, Depressionen

Hinzu kommen die Begleiterscheinungen der hormonellen Umstellung im Jugendalter wie Akne oder Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden bei jungen Mädchen.

Wird die Fehlstatik in der Kindheit oder Jugend nicht erkannt und fachgerecht behandelt, führt dies im Erwachsenenalter zu den unterschiedlichsten Problemen.
Die falschen, asymmetrischen Druckverhältnisse im Gelenk ziehen den Verschleiß nach sich.

• Kreuz- und Gelenkschmerzen
• Nackenschmerzen
• Ischias
• Hexenschuss
• Lumbago
• Bandscheibenschäden
• Kyphose (Rundrücken)
• Skoliose (Seitausbiegung)
• Arthrose
• Kopfschmerz und Migräne

sind nur einige Beispiele.